Am 11. Dezember 2012 wird im Justizministerium über eine dringend notwendige Reform des Urheberrechts diskutiert. Das Thema beschäftigt Nutzer, Künstler, Industrievertreter, Juristen und Politiker.

Ein Blick auf die Liste der offiziell geladenen Personen genügt, um festzustellen: Dort sind diejenigen in der Überzahl, die alte Geschäfts- und Denkmodelle für die Zukunft zementieren wollen und dabei auch die Privatsphäre der Endanwender aufs Spiel setzen.

Daher schaffen wir am selben Tag eine Plattform für alle, die bislang zu wenig gehört werden, und erörtern gemeinsam: Was halten wir von den Vorschlägen des Ministeriums? Welche Themen kommen zu kurz? Wer wird nicht angehört?

15:00 Audienz für Alle

Wir öffnen das Ohr des Ministeriums für die Anliegen von KünstlerInnen und NutzerInnen.

Was hast du zu sagen? Wie würdest du dir das Urheberrecht der Zukunft vorstellen?

Komm vorbei und hinterlasse dein Statement auf Video.

18:30 Podiumsdiskussion

Der Agenda des Justizministeriums [pdf] folgend

Bruno Kramm, Geschäftsführer der Piratenpartei Bayern
Elisabeth Hakel, SPÖ-Sprecherin für Creative Industries
Michel Reimon, Landtagsabgeordneter der Grünen
Joachim Losehand, VIBE!AT
Markus Stoff, Initiative für Netzfreiheit
Peter Purgathofer, Wissenschafter und TU-Professor

Grusswort: Werner Reiter, Piratenpartei Österreichs
Moderation: Ingrid Brodnig, Falter

Gäste herzlich willkommen! Facebook-Event »

Bildrechte Karl: GEORG HOCHMUTH / APA / picturedesk.com · Mikrophon: (cc) by-nc-nd Brooke Shannon · Hintergrund: Luke McDonald
Impressum: Piratenpartei Österreichs